Scherben. Selig. Mülleimer. Erlöst.

Predigt am 2.Advent 2019 in Prien und Breitbrunn Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, dann ist es nicht das Ende. Dieser Satz wird abwechselnd vielen klugen Leuten zugeschrieben: Oscar Wilde, einem portugiesischen Schriftsteller namens Fernando Sabino, der Queen…nein, das letzte war ein Scherz. Sie kennen den Satz wahrscheinlich. Ich hab

Zwei Himmel.

Sie zog die Vorhänge zu. Hellblaue Vorhänge vor einer gelben Wand. Die sollten bestimmt sonnengelb sein. Sollte hell und freundlich sein. Sie konnte sich den Text dazu in der Broschüre genau vorstellen: „In unseren freundlich eingerichteten Zimmern können Sie wieder zu Kräften kommen. Ausgestattet mit modernster Technologie und…“ aber was soll’s. Sie war nicht hier,

Gnadenbrunnen.

Predigt zum 18.Sonntag nach Trinitatis, gehalten am 20. Oktober 2019 in Prien und Breitbrunn Liebe Gemeinde, Vor ein paar Wochen haben wir hier im Gottesdienst über die Landtagswahlen in Sachsen gesprochen. Ich habe dafür gebetet, dass Menschenhass und Rassismus nicht toleriert werden. Dass Parteien, die die Freiheit der Religionen missachten und Zwietracht streuen keinen Erfolg

Sag, darf ich zu Dir?

Predigt am 15.September 2019 in der Christuskirche in Prien am Chiemsee „…dann lad ich Dich nicht zu meinem Geburtstag ein!“ und zu war die Tür. „Dann lad ich Dich nicht zu meinem Geburtstag ein – das ist so ungefähr die schlimmste Drohung, die meine vierjährige Tochter aussprechen kann – mir gegenüber, wohl gemerkt. Dass ich

Alexa, gib mir mein Geld zurück!

Oder: Hiob. Oder: Gott heiligt die Fragen. Predigt am 1. September 2019, Christuskirche Prien am Chiemsee. Ich dachte, endlich sagt mir jemand wie es gehtWann lern‘ ich endlich aus meinen Fehlern?Ja, guten Tag, wie heißt denn hier das WLAN?Wann ist hier eigentlich wieder was los undWarum gibt’s so viel Wettbüros?Warum war früher alles viel schöner?Warum

Heidelbeeren. Stadthonig. Buchstabenstempel.

Ich liebe diesen Moment. Eigentlich weiß ich, dass er kommt. Irgendwann. Irgendwann im Laufe des Urlaubs. Der Moment kommt nie am Anfang des Urlaubs. Eher in der Mitte. Ungefähr nachdem ich 10 Tage lang ein bisschen ungläubig beobachtet habe, was man in seiner freien Zeit alles machen kann. Wie lang die Tage sind. Wie gut

Die Weisheit tanzt

Predigt zum Sonntag Jubilate (Prien 2019) Die Weisheit ist eine Frau.  Das überrasche mich nicht. Und ich denke es mir auch nicht aus. Es steht in der Bibel. Das macht es nicht automatisch richtig, aber nachdankenswert.  Die Weisheit ist also eine Frau. So steht es im Alten Testament. Ich weiß nicht, wer von Ihnen sie

Von der Hingabe. Predigt am Karfreitag.

Der Altar ist abgeräumt. Die Osterkerze brennt nicht mehr. Das Abendmahlsgeschirr steht nicht mehr da. Die Dornenkrone liegt vor dem Kreuz. Alles abgeräumt Alles leer.  Wo Kerzen waren bleibt jetzt der Rauch. Wo Essen und Trinken waren bleibt jetzt die Leere. Wo Wahrheit war, ist nur noch das Fragezeichen übrig geblieben. Wo das Lachen und

Dem Leben dienen. Predigt am Palmsonntag.

Im Kirchenraum liegen im Mittelgang Jacken, Mäntel, Matschhosen. Man muss von außen in die Bankreihen gehen. Der Weg ist bereitet.  Liebe Gemeinde, In der Natur gibt es keine rechten Winkel. Ja, wirklich! Sie können das jetzt im Kopf gern überprüfen…! Hab ich auch schon gemacht, als mir das letztens jemand gesagt hat. Aber es stimmt. In der

Sunny

Wenn die Nachbarin vom dritten Stock links Verdi-Arien sang, klapperten oben im vierten Stock die Gläser. Sie sang unter Dusche, beim Lockenwickler aufdrehen und besonders gerne beim Staubsaugen. Vielleicht dachte sie, beim Lärm des Staubsaugers würde man sie nicht im ganzen Haus hören? Vielleicht dachte sie auch gar nicht nach. Vielleicht sang sie auch einfach

Back to Top